Jens-Uwe Götsch rät zu dicken Socke. Der Geschäftsführer der städtischen Wohnbaugesellschaft Wobak macht sich seit dem Anstieg der Energiepreise verstärkt Gedanken darüber, wie er und sein Team den Menschen in den 4327 Wohnungen des Unternehmens