Frank Mahr gibt sich keinen Illusionen hin. „Mein Körper ist Schrott“, sagt er. „Ich bin krank, kann nicht mehr arbeiten. Für mich gibt‘s nichts mehr.“ Seit neun Jahren ist er obdachlos. „Ich war damals selbst