Anwohner der westlichen Hahnstraße in Markdorf beklagten sich Ende Juli erneut über zu viel Schleichverkehr und dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern oder Vorfahrtsregeln eher selten beachtet werden. Auch würden Fußgänger