In der Corona-Pandemie ist in der bayerischen Landeshauptstadt ein weiterer kritischer Wert der Neuinfektionen überschritten worden. Nach Zahlen des Robert Koch-Institutes vom Sonntag (00:00 Uhr) liegt der Wert bei 100,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Damit hat München nach der bayerischen Corona-Ampel nun den Status „Dunkelrot“.

Ab dem Schwellenwert von 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen müssen die Bewohner der betroffenen Kommune mit verschärften Einschränkungen im Alltag rechnen: Die Sperrstunde gilt ab 21.00 Uhr, ebenso gilt ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 21.00 Uhr. Bei kulturellen Veranstaltungen wird die Personenzahl auf maximal 50 begrenzt.

(dpa)

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €