Eishockey: Die Schwenninger reagieren auf die sportliche Talfahrt und verpflichten einen neuen Angreifer: Tomas Zaborsky wechselt an den Neckarursprung. Der Flügelstürmer wird Anfang kommender Woche in Schwenningen eintreffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 33-jährige Slowake verbrachte weite Teile seiner Karriere in Finnland, spielte aber auch schon in Schweden und der KHL, wo er überall seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte. Mit der slowakischen Nationalmannschaft nahm Zaborsky 2014 an den Olympischen Spielen von Sotschi teil. Der Linksschütze wechselt von Bili Tygri Liberec in den Schwarzwald.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich hatte gute Gespräche mit Sportdirektor Christof Kreutzer, die mich überzeugt haben, dass Schwenningen der richtige Schritt für mich ist. Ich möchte versuchen, dem Team zu helfen, Spiele zu gewinnen, damit wir in der Tabelle Plätze gutmachen und unsere Ziele erreichen können“, sagt Tomas Zaborsky. Er wird bei den Wild Wings mit der Nummer 67 auflaufen.

„Mit Tomas bekommen wir einen erfahrenen Stürmer, der seine Scorerqualitäten kontinuierlich und nachhaltig bewiesen hat. Genau diesen Impuls soll er nun auch bei uns beisteuern“, begründet Schwenningens Sportdirektor Christof Kreutzer die Verpflichtung von Tomas Zaborsky.