Ringen: Ringer und Fans des KSV Tennenbronn hatten sich vergeblich auf den Neustart der Mannschaftsrunde gefreut. Am Freitagabend kam die schockierende Nachricht, dass mehrere Sportler per PCR positiv auf Covid 19 getestet wurden. Die Tests wurden zwar schon am Donnerstag durchgeführt, die Testmethode nimmt jedoch längere Zeit in Anspruch. Zuvor durchgeführte Schnelltests waren negativ, was eventuell zu falscher Sicherheit führte.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Rückmeldung des Gesundheitsamts bezüglich eventueller Quarantäne für weitere Sportler lag am Samstag noch nicht vor. Glücklicherweise wies kein weiterer Sportler Symptome auf. Da aber ein negativer Schnelltest keine Gewissheit bietet, war es für den Verein die einzige Option, die geplanten Kämpfe am Samstag abzusagen. Auch alle Trainingseinheiten für Montag und Dienstag hat der KSV ausgesetzt in der Hoffnung, bis dahin das Ausmaß für weitere Entscheidungen überblicken können.