Fußball-Verbandsliga: Offenburger FV – DJK Donaueschingen 3:0 (1:0). Die erste halbe Stunde des Spiels gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten offensive Akzente setzen.

Donaueschingen verpasst den Ausgleich

Bereits nach einer guten Viertelstunde gingen die Platzherren in Führung. Fabian Hermann brachte den Ball im Tor unter und sorgte somit für das frühe 1:0. Im direkten Gegenzug hatten die Gäste schon die beste Chance auf den Ausgleich. Doch Mike Tritschler verpasste den richtigen Zeitpunkt zum Abschluss und ließ so das eigentlich sichere 1:1 liegen. In der verbleibenden Zeit der ersten Hälfte kamen beide Teams noch zu Chancen, doch es blieb bis zum Halbzeitpfiff beim 1:0.

Offenburg dominiert das Spiel

Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber das klar dominante Team. Vor allem im Mittelfeld bekamen die Gäste kaum noch Zugriff aufs Spiel und verloren viele Bälle. So ergaben sich einige Chancen für die Offenburger und es schien nur eine Frage der Zeit, bis weitere Treffer für die Hausherren fallen sollten.

Mit dem 3:0 war die Partie entschieden

Nach 65 Minuten war es dann soweit Marco Petereit erhöhte verdient auf 2:0. Die Donaueschinger kamen zwar sporadisch selber auch noch zu Gelegenheiten, doch wirklich zwingend war die DJK nicht. Spätestens nach dem 3:0 durch Fabio Kinast in der 78. Minute war das Spiel entschieden. Am Ende muss sich die DJK Donaueschingen mit einer verdienten Niederlage abfinden.

DJK Donauschingen: Neininger, Limberger, Ohnmacht, Schorpp, Reich (46. Hölzenbein), Ganter (59. Kleinhans, 84. Berrer), Tritschler, Sauter, Sarr, Erndle, Künstler (79. Heitzmann). – Tore: 1:0 Hermann (16.), 2:0 Petereit (65.), Kinast (78.). – SR: Mayer (Kappelrodeck). – Z: 160.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.