Ski nordisch: Was für eine Premiere! Anna Jäkle vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg gewann bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Kandersteg (Schweiz) sensationell die Silbermedaille. Die 14-jährige musste sich in der nordischen Kombination lediglich ihrer deutschen Teamkollegin Jenny Nowak (SC Sohland) geschlagen geben. Die nordischen Kombiniererinnen nehmen in diesem Jahr erstmals an den Junioren-Weltmeisterschaften teil. Der Wettbewerb ist zwar offiziell „nur“ ein Testwettkampf. Aber genauso wie bei den anderen JWM-Wettkämpfen in Kandersteg erhalten die drei Besten offizielle Medaillen.

Nach dem Kombinationsspringen lag Anna Jäkle nach ihrem Sprung auf 69 Meter noch auf Rang vier hinter Jenny Nowak, der Schweizerin Lisa Hirner und der Japanerin Ayane Miyazaki. Beim Langlauf startete die Tochter von Skisprung-Olympiasieger Hansjörg Jäkle auf der Fünf-Kilometer-Strecke eine bärenstarke Aufholjagd und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt. Anna Jäkle war mit 14 Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen im Feld der 33 Kombiniererinnen. Für die Schonacher Schülerin ist es der bislang größte Erfolg in ihrer jungen Karriere. Entsprechend groß war die Freude bei Anna Jäkle und ihren mitgereisten Eltern Hansjörg und Martina.