Fußball-Kreisliga A, Ost: – SV Albbruck gegen den FC Weizen. Auf den ersten Blick ist die Partie nicht weiter außergewöhnlich. Der Blick auf die Ergebnisse in den Duellenn beider Teams in den vergangenen Jahren verrät weitaus mehr. Da gab es immer eine Menge Tore.

Seit dem März 2017 gab es immer mindestens sieben Tore, wenn sich die beiden trafen. Mit Ausnahme des 3:1-Erfolgs des FC Weizen am 2. Dezember in Albbruck. Die Chronologie der torreichen Spiele: 5:3 und 5:2 für den FC Weizen, 5:4 für den SV Albbruck und noch mal ein Weizener 4:3.

Warum diese Begegnungen immer für jede Menge Unterhaltungswert sorgen? Keiner weiß es so richtig. Vielleicht liegt es daran, dass beide Teams sehr viel Offensivgeist an den Tag legen und hinten ein bisschen sorglos agieren. Zumindest war es so in den vergangenen Jahren.

Nun aber zu einer anderen Statistik: Der SV Albbruck wartet seit vier Spielen auf einen Sieg, der FC Weizen hat seit acht Partien nicht mehr verloren. Alles scheint für einen Vorteil für den FC Weizen zu sprechen. Aber man weiß es nie. Vielleicht gibt es erneut einen Tag der offenen Tore.

Die SG Mettingen/Krenkingen hat schon eine längere Zwangspause hinter sich. Deshalb hat sie die Führung an den FC Geißlingen abgeben müssen. Stellt sich die Frage, ob der Rhythmus der SG nun gestört ist. Das Gastspiel beim SV Nöggenschwiel, der zuletzt beim 5:2 in Albbruck überzeugte, wird‘s zeigen.

Die SG Mettingen/Krenkingen hat noch kein Spiel verloren. Der SV Nöggenschwiel ist jederzeit für eine Überraschung gut. An einem guten Tag ist die Elf von SVN-Trainer Pepe Pavano für jeden Gegner ein hartes Brot.

Als Spitzenreiter fährt der FC Geißlingen zum SV Stühlingen. Das ist eine spannende Aufgabe. Die Stühlinger mussten wetterbedingt ebenfalls aussetzen. Sie haben genügend Kraft getankt, um den Favoriten zu ärgern. Sie können es jederzeit auch mit den Spitzenteams der Liga aufnehmen. Allerdings unterliegt der Aufsteiger noch gewissen Schwankungen.

Beflügelt durch zwei Siege in Folge läuft der SV BW Murg gegen den VfR Horheim-Schwerzen ein. Die Murger haben sich auf Platz drei vorgeschoben und wollen dran bleiben. Der VfR hat seine Negativserie beim 3:1 bei der Spvgg. Brennet-Öflingen jüngst gestoppt. Es ist eine interessante Partie zu erwarten, in der sich die Gäste aus Horheim nicht verstecken wollen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.