Fußball-Kreisliga A, Ost: – Der SV Albbruck hat einen Nachfolger für seinen Trainer Rainer Jehle gefunden. Neuer Cheftrainer wird ab Sommer Thomas Duffner aus Niederhof. Duffner trainiert derzeit noch den SV Obersäckingen, mit dem er souverän die Tabelle der Kreisliga B-3 anführt. „Wir freuen uns, Thomas ab Sommer bei uns begrüßen zu dürfen“, schreibt Robin Steinle, Vorstand Sport des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 51-jährige Duffner stammt aus dem Nachwuchs des FC 08 Bad Säckingen, spielte als Aktiver viele Jahre beim SV Obersäckingen. Als Trainer führte er den SV Niederhof im Sommer 2014 in die Bezirksliga. Zuvor war er auch Trainer bei der Spvgg. Brennet-Öflingen. Nach einer Pause übernahm er 2017 den SV Obersäckingen und steht mit dem Club vor der Rückkehr in die Kreisliga A.

Abschied: Rainer Jehle (53) legt sein Amt als Trainer beim SV Albbruck nach einjähriger Tätigkeit nieder.
Abschied: Rainer Jehle (53) legt sein Amt als Trainer beim SV Albbruck nach einjähriger Tätigkeit nieder. | Bild: Neubert, Michael

Vor gut einem Jahr war Rainer Jehle beim SV Albbruck wieder in Amt und Würden getreten. Der 53-Jährige ist Urgestein des Vereins, stammt aus dem eigenen Nachwuchs, war Aktivspieler und später ab 2011 sechs Jahre land Trainer. Ab 2017 pausierte „Molli“, übernahm dann im vergangenen Sommer die Nachfolge Karl Asel. Weitere Trainerstationen Jehles waren der SC Lauchringen und der SV Buch, mit dem er in die Bezirksliga aufgestiegen war.

„Mit „Molli“ war die Nachfolgesuche von Beginn an abgesprochen. Er war über unsere Planungen informiert“, schreibt Steinle: „Wir bedanken uns bei ihm und seinem Team für die Bereitschaft, in dieser Saison einzuspringen.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €