Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: SV Jestetten – FC Tiengen 08 2:0 (2:0). 

Es gibt diese T-Shirts mit dem coolen Spruch: „Wenn (Sportart nach Wahl) einfach wäre, würde es Fußball heißen“. Doch weit gefehlt, so einfach ist Fußball gar nicht. Wäre es nämlich so einfach, wie die Protagonisten anderer Sportarten das auf diese Weise vermitteln wollen, hätte der SV Jestetten den FC Tiengen 08 locker vom Platz geschossen. Hätte...

Video: Scheibengruber, Matthias

Hat er aber nicht. Am Ende der 90 Minuten stand ein letztlich mühsames 2:0 gegen den vermeintlichen Außenseiter, der sich auf dem Erzinger Kunstrasenplatz nach Kräften wehrte und sich nicht kampflos geschlagen gab: „Vor allem nach dem Wechsel war das Spiel meiner Mannschaft durchaus anzuschauen. Wir haben nicht mehr soviel mit langen Bällen operiert, wie auch schon“, beurteilte Matthias Hertweck den Auftritt des nach wie vor personell gebeutelten FC Tiengen 08: „Allerdings ging nach vorn auch nicht wirklich viel. Letztlich fehlt unserer jungen Mannschaft die Erfahrung.“

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Scheibengruber, Matthias

Der FCT-Trainer musste gegen seinen früheren Verein dieses Mal sogar den Khodai Ahmadzaai aufbieten. Der 25-jährige Schlussmann eilte nach Spielende sofort in Richtung Tiengen, um bei der „Zweiten“ zwischen die Pfosten zu stehen: „Niklas Bayer und Martin Hackenberger sind verletzt, Sebastian Hug war privat verhindert – es reißt einfach nicht ab“, lamentierte Hertweck nach der sechsten Niederlage im sechsten Auswärtsspiel und freute sich, dass er zumindest einen Neuzugang bestätigen konnte: „Der frühere Waldshuter Serkan Korkut darf ab 1. Januar für uns spielen.“

Video: Scheibengruber, Matthias

Während Hertweck also trotz der Niederlage halbwegs zufrieden war, wirkte Lars Müller weit weniger entspannt: „Das ist alles Kopfsache“, haderte der Jestetter Trainer mit seiner Elf. Die hatte zwar über weite Strecken das Geschehen zwar im Griff, knüpfte aber in keiner Phase an die starke Vorstellung der Vorwoche beim FC Wittlingen an. Dort wurde zwar mit 0:2 verloren, doch auf dem Platz war der SV Jestetten dem Spitzenreiter absolut ebenbürtig.

Video: Scheibengruber, Matthias

Gegen den vermeintlich schwachen FC Tiengen 08 gelang es aber nicht, an diese Leistung anzuknüpfen. Die Jestetter schienen ihre Pflichtaufgabe bereits nach sechs Minuten erledigt zu haben. Nach einer Ecke von Marco Lohr sprang der zuletzt zwei Mal fehlende Silvan von Ow mit Wucht in die Flanke und traf zur 1:0-Führung. Danach tat sich so wenig, dass Lars Müller nach einer halben Stunde der Kragen platzte: „Ihr steht nur herum. Wenn sich das Mittelfeld nicht bald mehr bewegt, hole ich euch alle vom Platz.“

Daniel Guznenko im Video-Interview
Daniel Guznenko im Video-Interview | Bild: Scheibengruber, Matthias
Video: Scheibengruber, Matthias

Am Ende der mageren Vorstellung zählten für Müller in erster Linie die Punkte, verständlich nach zuletzt vier sieglosen Spielen. Eine ausführliche Nachbetrachtung des Spiels scheint gewiss: „Sicherlich haben wir hinten nicht viel zugelassen. Die gefährlichste Situation war ein von Pascale Moog abgefälschter Schuss. Mir hat der Biss gefehlt, der Wille und die letzte Konsequenz“, so Müller: „Vor allem aber erwarte ich, dass die Spieler bei der Besprechung genauer zuhören, wenn wir das anstehende Spiel besprechen.“

Video: Scheibengruber, Matthias

Zur Ehrenrettung des SV Jestetten, der kurz vor dem Seitenwechsel durch den zweiten Kopfballtreffer von Silvan von Ow zum 2:0-Endstand kam, sollte angemerkt werden, dass sich die Umstände auf der Sportanlage „Am See“ derzeit grenzwertig präsentieren.

Nagip Bujupi im Video-Interview
Nagip Bujupi im Video-Interview | Bild: Scheibengruber, Matthias
Video: Scheibengruber, Matthias

Der Kunstrasenplatz ist noch im Bau, der Rasenplatz nach den jüngsten Regenfällen nicht bespielbar. So wurde, um eine Absage zu vermeiden, gegen den FC Tiengen 08 kurzfristig auf den Erzinger Kunstrasen ausgewichen.

Video: Scheibengruber, Matthias

Der Training findet derzeit regelmäßig bei befreundeten Vereinen statt. Entweder in Erzingen auf Plastik oder beim SV Lottstetten auf Sand. Zuletzt wurde – dank der Verbindungen von Lars Müller zu seinem Ex-Verein – sogar der Kunstrasenplatz des FC RW Weilheim in Anspruch genommen. Keine schlechte Idee, im Hinblick auf das anstehende Spiel auf dem Nägeleberg am kommenden Samstag – Kopfsache eben...

Video: Scheibengruber, Matthias

Tore: 1:0 (6.) und 2:0 (45.) beide von Ow. – SR: Mario Janutsch (Zell). – Z.: 130.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier