Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Mit langen Gesichtern schlichen die Akteure des SV Herten nach 90 Minuten vom Platz. Lediglich einen Punkt hatte das Team von Trainer Musa Musliu beim FV Lörrach-Brombach II eingefahren. „Wir haben sie über eine halbe Stunde lang dominiert und nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dass wir dann nur 3:3 spielen enttäuscht mich“, so Musliu mit bitterer Miene.

Das könnte Sie auch interessieren

Obwohl Thorsten Meier, einst auch schon beim SV Herten als Trainer in der Verantwortung, aus dem Fundus der Verbandsliga-Elf einige Akteure aufgeboten hatte, lief beim FV Lörrach-Brombach II zunächst wenig zusammen. Besser machte es der SV Herten, der effektiv auftrat und aus fünf Chancen in den ersten 30 Minuten drei Tore machte.

Video: Scheibengruber, Matthias

Zum 1:0 (9.) traf Philipp Müller nach feiner Vorarbeit von Romano Males. Dann spielte Müller einen Steilpass auf Males, der für Tunahan Kocer zum 2:0 (21.) auflegte. Wenige Minuten zuvor hatte Males nach einem Müller-Pass nur das Außennetz des von Marc Philipp gehüteten Tores getroffen. Als David Rodriguez nach einem Laufduell gegen Mario Rittwag einen Foulelfmeter verursacht und Kocer diesen zum 3:0 (27.) verwandelte hatte, schien die Sache gelaufen zu sein.

Video: Scheibengruber, Matthias

Plötzlich aber ging dem SV Herten die Linie flöten. Laurenz Hiller war nach einer Faustabwehr von Jonas Schulz zur Stelle, verkürzte auf 1:3 (40.). Kurz danach traf Rodriguez aus 30 Metern in den Winkel zum 2:3 (45.) und in der nachspielzeit verhinderter Schulz gar den Ausgleich.

Video: Scheibengruber, Matthias

Den markierte Hiller mit seinem sechsten Saisontor nach einer gespielten Stunde, als er nach einem Rodriguez-Solo den Ball nur noch ins Tor schieben musste. „Wir hatten zwar noch Chancen durch Males und Remo Laisa, doch letztlich war bei uns der Faden gerissen“, so Musliu.

Video: Scheibengruber, Matthias

Für Trainer Thorsten Meier war es nach seiner Niederlage zum Einstand vor Wochenfrist beim SV Buch ein versöhnliches Ende einer Partie, die nach einer guten halben Stunde nicht nur verloren schien, sondern gar drohte zu einem Desaster zu werden. Sein völlig neu formiertes Team offenbarte eklatante Abstimmungsprobleme, kam überhaupt nicht ins Spiel. Erst mit der Blitzreaktion von Hiller zum 1:2 löste sich die Bremse und so erarbeitete sich die gebeutelte Reserve-Elf im Grütt dank einer engagierten Aufholjagd einen zumindest für die Moral wichtigen Punkt.

FV Lörrach-Brombach II – SV Herten 3:3 (2:3). – Tore: 0:1 (9.) Müller; 0:2 (21.) und 0:3 (27./FE) beide Kocer; 1:3 (40.) Hiller; 2:3 (45.) Rodriguez; 3:3 (60.) Hiller. – SR: Ramon Leisinger (Olten/CH). – Z.: 130.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier