Video: Neithard Schleier

Fußball-Bezirksliga: - Die Pleite beim Spitzenreiter hat den FC Schlüchttal schwer getroffen. Der Neuling wartet nunmehr seit zehn Spielen auf einen Sieg. Seit dem Erfolg beim FC Wallbach am dritten Spieltag gelangen dem Team von Trainer Roberto Wenzler gerade einmal zwei Unentschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

In den ersten 20 Minuten hielten die Gäste, bei denen mangels Schlussmann einmal mehr Feldspieler Manuel Walter zwischen die Pfosten musste, noch gut mit. Die frühe Führung durch den wieder erstarkten Torjäger Alexander Herbst steckten sie gut weg. Marvin Kalt war zur Stelle, als ein Schuss von Marius Thoma abgefälscht wurde.

Video: Neithard Schleier

„Nach 20 Minuten haben wir die faulen Gedanken eines Fußballers abgelegt. Manche denken als Tabellenführer, es geht von allein. Die Schlüchttaler waren gut organisiert und haben uns zunächst das Leben schwer gemacht“, betonte Trainer Tiziano Di Domenico: „Mit der restlichen Stunde war ich absolut zufrieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Schließlich legten seine Jungs den Hebel um, gingen durch Herbst mit 2:1 in Führung: „Das 1:1 war der Wachmacher für meine Spieler“, so Dio Domenico, der neben Imad Kassem Saad und Richard Lorenz auch auf Patrick Sorg verzichten musste.

Video: Neithard Schleier

In der Folge erhöhten die Gastgeber durch Arian Palatini und Moritz Keller auf 4:1 vor der Pause: „Das war vielleicht schon entscheidend“, so Manuel Walter. Der Ersatz von Stammtorhüter Simon Hepp fehlte so einmal mehr auf dem Feld: „Wir halten eigentlich gut mit, aber vor dem Tor fehlt uns die letzte Konsequenz“, so Walter, der allerdings von Frustration nichts wissen will: „Wir halten nach wie vor gut zusammen. Die Stimmung ist trotz der Negativserie in Ordnung.“

Video: Neithard Schleier

Beim FC Wittlingen herrscht ebenfalls Feierstimmung, spätestens nach der Kunde der Waldshuter Niederlage beim FC Hochrhein – zumal auch die Wittlinger dort leer ausgingen. „Wir haben die Herbstmeisterschaft sicher und gehen auf jeden Fall als Tabellenführer in die Winterpause“, freut sich Di Domenico: „Vor den beiden ausstehenden Spielen in Erzingen, wo ich einen Gastgeber erwarte, der sicher richtig sauer ist, und beim VfB Waldshut haben wir ein Polster, das uns gelassen auf diese Aufgaben blicken lässt.“

Video: Neithard Schleier

Verzichten wird er in Erzingen wohl auf Torwart Aykut Kaya, der beim Freistoßtreffer von Timon Baumgärtner zum 2:4-Anschluss mit dem Kopf gegen den Pfosten prallte und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. „Das ist bei den Torhütern unser Vorteil gegenüber den Schlüchttalern“; so Di Domenico: „Wir haben einen Marco Hermann, den wir dann problemlos einwechseln können.“

FC Wittlingen – FC Schlüchttal 6:2 (4:1). – Tore: 1:0 (12.) Herbst; 1:1 (18.) Kalt; 2:1 (28.) Herbst; 3:1 (40.) Palatini; 4:1 (45.) M. Keller; 4:2 (53.) Baumgärtner; 5:2 (68.) Herbst; 6:2 (75.) Schneider. – SR: Nicolas Preinl (Kandern). – Z.: 100.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier