Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Es war nicht nur ein eminent wichtiger Sieg für den FC Tiengen 08, der den Landesliga-Absteiger von der „Rotern Laterne“ des Schlusslichts erlöste. Das 3:0 gegen den viel zu harmlosen FC Schönau war auch für die junge Elf von Trainer Matthias Hertweck eine echte Seelenmassage: „Endlich haben sich die Jungs für ihre Leistung auch belohnt“, freute sich der Coach: „Schon in Weilheim waren wir nah dran.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gastgeber spielten sicher nicht berauschend, dazu fehlte das Selbstvertrauen. Doch gegen eine FC Schönau, der an Harmlosigkeit vor allem in der ersten Hälfte nicht zu überbieten war, brauchte es letztlich nur einen Gedankenblitz von Ismail Cetin, um die Weichen auf Sieg zu stellen. Der 23-Jährige nahm auf der rechten Seite des Strafraums einen Ball gut mit und zirkelte ihn gekonnt in den Winkel. Für Tobias Steinebrunner gab es da nichts zu halten.

Video: Scheibengruber, Matthias

Nach dem Wechsel wurde der personell ähnlich wie die Hausherren gebeutelte FC Schönau etwas stärker, ohne aber das Tor von Niklas Bayer ernsthaft in Gefahr zu bringen. Da auch die Angriffsbemühungen des FC Tiengen 08 oftmals versandeten, musste sich Matthias Hertweck mit dem heimischen Anhang bis zur Schlussphase gedulden.

Video: Scheibengruber, Matthias

Giovanni Mira versenkte einen Kopfball zum 2:0, in der Nachspielzeit war Lindmir Alimi nach einer Vorlage vo Erdal Kizilay zur Stelle und traf zum 3:0-Endstand.

FC Tiengen 08 – FC Schönau 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 (26.) Cetin; 2:0 (85.) G. Mira; 3:1 (90.+3) Alimi. – SR: Sandro Pinna (Geisingen). – Z.: 110. – Bes.: GR für F. Behringer (FCS/89.).

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier