Für Friedrich Bettecken war‘s ein deja vu: Als er vor rund vier Wochen die Vockenhauser Straße in Villingen auf der linken Spur stadteinwärts fuhr, kam er nur bis zur Einfahrt an der ehemaligen „Wüba“. Von dort, dem Parkplatz des