Bereits im November hatte Bürgermeister Rudolf Fluck angekündigt, dass die Gemeinde mehrere Flüchtlinge aufnehmen muss. Damals sprach er von 21 Menschen. Jetzt gab er bekannt, dass man bei der Gemeindeverwaltung von rund 30 Personen ausgehe, die