Jeden Tag geraten Flüchtlinge im zentralen Mittelmeer in Seenot. Meist legen die Boote in Libyen ab. Was die Menschen in die Arme von Schleusern treibt, sind Hunger, Arbeitslosigkeit, Folter, Naturkatastrophen und auch Kriege. Der Meßkircher