Mit einer siebenmonatigen Freiheitsstrafe, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurden, hat Richterin Kristina Selig vom Amtsgericht Sigmaringen einen Kleingewerbetreibenden verurteilt. Dieser musste sich wegen gewerbsmäßigen Betrugs