Jochen Hildenbrand wohnt direkt am Seerhein. Von seinem Balkon blickt er auf das Wasser; die Bischofsvilla und der Herosé-Park sind zum Greifen nahe. „Die Lage hat sich ordentlich beruhigt“, sagt er. „Das nächtliche Verbot lauter