Anfang August war die Hoffnung noch groß, dass es mit der Fertigstellung der neuen Fähre mit Flüssiggasantrieb der Konstanzer Stadtwerke doch noch auf absehbare Zeit klappen könnte. Die mit dem Ausbau des Schiffs beauftragte Hamburger Werft Pella