Im Hohenfelser Mordprozess, gegen dessen Urteil eine Revision beim Bundesgerichtshof eingereicht wurde, gibt es eine unerwartete Wendung. Das Landgericht Konstanz teilte am Montagmorgen mit, dass der 36-Jährige, der wegen Totschlags mit einer Axt