+++Situation am Donnerstag, 22. Juli+++Private Hilfsaktionen: Nicht nur Einsatzkräfte unterstützen die Flutopfer in den besonders stark betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfahlen. Auch Privatpersonen bieten ihre Hilfe an.