Am Vormittag des 24. Juni 1922 kurz vor 11 Uhr verließ Walther Rathenau seine Villa in der Königsallee in Berlin-Grunewald, um sich vom Chauffeur zu seinem Arbeitsplatz ins Außenministerium fahren zu lassen. In einer Kurve wurde sein offenes