Wer sich für seine Gemälde interessiert, den führt Kurt Albiez zunächst in seine eigene kleine Autohalle, in der einige Dutzend seiner Werke ringsum an den Wänden hängen oder auf dem Boden hintereinander gelagert stehen. Gerüche von Öl und Gummi