Ein einsamer Schwörplatz, kein Prinzenpaar und verschlossene Häuser. „Wir wollen zeigen, dass wir die Fasnet trotz Corona nicht untergehen lassen“, sagte Narrenvater Wolfgang Haas alias „Hoss“ von der Narrenzunft