Franz Iberl sitzt am dritten Registrierungsfensterchen und hat gerade nichts zu tun. „Am Kinderimpftag sind größere Abstände zwischen den Terminen als an den anderen Impftagen und da wird es manchmal fast ein bisschen langweilig“, sagt