Wer folgt auf Angela Merkel? Das Rennen um das Kanzleramt war selten so spannend wie in diesem Jahr. Rund 60,4 Millionen Deutsche hatten es mit ihrer Stimme in der Hand. Wir fassen den historischen Tag für Sie in Bildern zusammen.
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz winkt während der Wahlparty im Willy-Brandt-Haus in Berlin seinen Anhängern zu. Das Ergebnis seiner Partei wertet er als „großen Erfolg“.
Bild: Britta Pedersen

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz winkt während der Wahlparty im Willy-Brandt-Haus in Berlin seinen Anhängern zu. Das Ergebnis seiner Partei wertet er als „großen Erfolg“.

Anhänger der SPD reagieren in Berlin euphorisch auf die ersten Hochrechnungen der Bundestagswahl. Die Hoffnungen vieler Genossen auf ein gutes Abschneiden wurden sogar noch übertroffen.
Bild: Wolfgang Kumm

Anhänger der SPD reagieren in Berlin euphorisch auf die ersten Hochrechnungen der Bundestagswahl. Die Hoffnungen vieler Genossen auf ein gutes Abschneiden wurden sogar noch übertroffen.

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet äußert sich nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnung auf der Wahlparty der Union im Konrad-Adenauer-Haus. Er will nun trotz der Enttäuschung eine Regierung unter Führung der Union bilden.
Bild: Michael Kappeler

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet äußert sich nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnung auf der Wahlparty der Union im Konrad-Adenauer-Haus. Er will nun trotz der Enttäuschung eine Regierung unter Führung der Union bilden.

Unterstützer der CDU / CSU sind bedient nach der Bekanntgabe der ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl auf der Wahlparty ihrer Partei im Konrad-Adenauer-Haus. Es scheint ein historisch schlechtes Abschneiden der Union zu werden.
Bild: Michael Kappeler

Unterstützer der CDU / CSU sind bedient nach der Bekanntgabe der ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl auf der Wahlparty ihrer Partei im Konrad-Adenauer-Haus. Es scheint ein historisch schlechtes Abschneiden der Union zu werden.

Viel Applaus für Angela Merkel im Konrad-Adenauer-Haus, nachdem Armin Laschet ihr dankt für den Einsatz in den vergangenen 16 Jahren als Kanzlerin.
Bild: Michael Kappeler

Viel Applaus für Angela Merkel im Konrad-Adenauer-Haus, nachdem Armin Laschet ihr dankt für den Einsatz in den vergangenen 16 Jahren als Kanzlerin.

Zusammen zum Erfolg: Annalena Baerbock wird von Robert Habeck auf der Bühne gedrückt auf der Wahlparty der Grünen in Berlin. Werden sie Teil einer neuen Regierung?
Bild: DAVID GANNON

Zusammen zum Erfolg: Annalena Baerbock wird von Robert Habeck auf der Bühne gedrückt auf der Wahlparty der Grünen in Berlin. Werden sie Teil einer neuen Regierung?

Gäste der Wahlparty von Bündnis 90/Die Grünen schreien ihre Freude heraus nach der Veröffentlichung der ersten Prognosen. Es scheint ein historisch gutes Ergebnis im Bund zu werden.
Bild: Christoph Soeder

Gäste der Wahlparty von Bündnis 90/Die Grünen schreien ihre Freude heraus nach der Veröffentlichung der ersten Prognosen. Es scheint ein historisch gutes Ergebnis im Bund zu werden.

Lange Gesichter: Gäste der Wahlparty von Die Linke im Karl-Liebknecht-Haus nach der Veröffentlichung der ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl 2021.
Bild: Jan Woitas

Lange Gesichter: Gäste der Wahlparty von Die Linke im Karl-Liebknecht-Haus nach der Veröffentlichung der ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl 2021.

Kein Grund zur Freude auch hier: Janine Wissler (links), Parteivorsitzende von Die Linke, und Dietmar Bartsch, Bundestagsfraktionsvorsitzender von Die Linke, stehen auf der Wahlparty von Die Linke im Karl-Liebknecht-Haus nach Bekanntgabe der ersten Prognosen auf der Bühne.
Bild: Jan Woitas

Kein Grund zur Freude auch hier: Janine Wissler (links), Parteivorsitzende von Die Linke, und Dietmar Bartsch, Bundestagsfraktionsvorsitzender von Die Linke, stehen auf der Wahlparty von Die Linke im Karl-Liebknecht-Haus nach Bekanntgabe der ersten Prognosen auf der Bühne.

Christian Lindner, FDP-Parteivorsitzender, und die Parteispitze der Liberalen stehen auf der Wahlparty der FDP im Hans-Dietrich-Genscher-Haus nach Bekanntgabe der ersten Prognosen auf der Bühne. Sie werden bei der Regierungsbildung wohl das Zünglein an der Waage.
Bild: Sebastian Kahnert

Christian Lindner, FDP-Parteivorsitzender, und die Parteispitze der Liberalen stehen auf der Wahlparty der FDP im Hans-Dietrich-Genscher-Haus nach Bekanntgabe der ersten Prognosen auf der Bühne. Sie werden bei der Regierungsbildung wohl das Zünglein an der Waage.

Wäre er der bessere Kandidat gewesen? Markus Söder, CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident, kommt zu einem Pressestatement im Bundestag. Das Ergebnis der Wahl stellt ihn nicht zufrieden.
Bild: Fabian Sommer

Wäre er der bessere Kandidat gewesen? Markus Söder, CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident, kommt zu einem Pressestatement im Bundestag. Das Ergebnis der Wahl stellt ihn nicht zufrieden.

Sie bleiben in der Opposition: AfD-Spitzenkandidat Tino Chrupalla (links) und Alexander Gauland, Vorsitzender der Afd-Bundestagsfraktion, auf der Wahlparty der AfD nach den ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl.
Bild: Julian Stratenschulte

Sie bleiben in der Opposition: AfD-Spitzenkandidat Tino Chrupalla (links) und Alexander Gauland, Vorsitzender der Afd-Bundestagsfraktion, auf der Wahlparty der AfD nach den ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl.

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet sorgt bereits vor Ende der Auszählung für Schlagzeilen. Er hat bei der Stimmabgabe seinen Stimmzettel falsch gefaltet. Als er den Zettel in einem Wahllokal in Aachen in die Urne warf, konnten Umstehende sehen, was er angekreuzt hatte. Was ihm bekannt gewesen sein dürfte: Wegen des Wahlgeheimnisses ist es nicht erlaubt, seinen Stimmzettel offen einzuwerfen.
Bild: FEDERICO GAMBARINI

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet sorgt bereits vor Ende der Auszählung für Schlagzeilen. Er hat bei der Stimmabgabe seinen Stimmzettel falsch gefaltet. Als er den Zettel in einem Wahllokal in Aachen in die Urne warf, konnten Umstehende sehen, was er angekreuzt hatte. Was ihm bekannt gewesen sein dürfte: Wegen des Wahlgeheimnisses ist es nicht erlaubt, seinen Stimmzettel offen einzuwerfen.

Sie ging in Potsdam an die Urne: Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, bei der Stimmabgabe neben ihrem Ehemann Daniel Holefleisch.
Bild: Kay Nietfeld

Sie ging in Potsdam an die Urne: Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, bei der Stimmabgabe neben ihrem Ehemann Daniel Holefleisch.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz gibt in der Max Dortu Schule in Potsdam seine Stimme ab. Wird er der neue Kanzler? In den letzten Meinungsumfragen zur Bundestagswahl lag die SPD leicht vor der Union. In den ersten Hochrechnungen liegen sie nahezu gleichauf.
Bild: Michael Kappeler

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz gibt in der Max Dortu Schule in Potsdam seine Stimme ab. Wird er der neue Kanzler? In den letzten Meinungsumfragen zur Bundestagswahl lag die SPD leicht vor der Union. In den ersten Hochrechnungen liegen sie nahezu gleichauf.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gibt seine Stimme zur Bundestagswahl in der Erich-Kästner-Grundschule in Berlin ab. „Jede Stimme zählt – Ihre Stimme zählt. Daher bitte ich Sie: Gehen Sie heute zur Wahl!“, so die Botschaft des Staatsoberhauptes.
Bild: KAI PFAFFENBACH

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gibt seine Stimme zur Bundestagswahl in der Erich-Kästner-Grundschule in Berlin ab. „Jede Stimme zählt – Ihre Stimme zählt. Daher bitte ich Sie: Gehen Sie heute zur Wahl!“, so die Botschaft des Staatsoberhauptes.

Harmonische Runde in Laiz bei Sigmaringen: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, steht mit seiner Ehefrau Gerlinde und Sohn Johannes Kretschmann (Bündnis 90/ Die Grünen), der für die Bundestagswahl kandidiert, auf dem Rathausplatz für ein Familienfoto zusammen.
Bild: Felix Kästle

Harmonische Runde in Laiz bei Sigmaringen: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, steht mit seiner Ehefrau Gerlinde und Sohn Johannes Kretschmann (Bündnis 90/ Die Grünen), der für die Bundestagswahl kandidiert, auf dem Rathausplatz für ein Familienfoto zusammen.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) – hier mit seiner Frau Karin – gibt in der Theodor Billroth Schule in Nürnberg seine Stimme ab. Im Kampf um die Kanzlerkandidatur der Union war er Laschet unterlegen und konnte sich seither Seitenhiebe gegen den CDU-Chef nicht verkneifen.
Bild: DANIEL KARMANN

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) – hier mit seiner Frau Karin – gibt in der Theodor Billroth Schule in Nürnberg seine Stimme ab. Im Kampf um die Kanzlerkandidatur der Union war er Laschet unterlegen und konnte sich seither Seitenhiebe gegen den CDU-Chef nicht verkneifen.

Vorbereitungen für einen aufregenden Abend in Berlin: Polizisten stehen an Drängelgittern, die vor einer Veranstaltungshalle stehen, in der die Wahlparty der AFD zur Bundestagswahl stattfindet. Zahlreiche Polizisten schützen die Party.
Bild: Julian Stratenschulte

Vorbereitungen für einen aufregenden Abend in Berlin: Polizisten stehen an Drängelgittern, die vor einer Veranstaltungshalle stehen, in der die Wahlparty der AFD zur Bundestagswahl stattfindet. Zahlreiche Polizisten schützen die Party.

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer warten in Köln auf den Beginn der Auszählung der Briefwahl zur Bundestagswahl in der Messehalle 6. Der logistische Aufwand einer Wahl ist enorm und nur mit vielen Freiwilligen zu stemmen.
Bild: Rolf Vennenbernd

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer warten in Köln auf den Beginn der Auszählung der Briefwahl zur Bundestagswahl in der Messehalle 6. Der logistische Aufwand einer Wahl ist enorm und nur mit vielen Freiwilligen zu stemmen.

Ein Blick in ein Wahllokal in unserer Region im Scheffel-Gymnasium Bad Säckingen. Ordnungsamtsleiter Markus Haag sagt: „Die Wahlbeteiligung ist allgemein sehr hoch, teilweise über 80 Prozent. Im Teilort Rippolingen gehen schon die Stimmzettel aus.“
Bild: Mario Wössner

Ein Blick in ein Wahllokal in unserer Region im Scheffel-Gymnasium Bad Säckingen. Ordnungsamtsleiter Markus Haag sagt: „Die Wahlbeteiligung ist allgemein sehr hoch, teilweise über 80 Prozent. Im Teilort Rippolingen gehen schon die Stimmzettel aus.“

Auch diese Wahl steht wieder im Zeichen von Corona. Wahlhelferin Julia Seiferth desinfiziert hier eine Wahlkabine im Waldshuter Rathaus.
Bild: Schlichter, Juliane

Auch diese Wahl steht wieder im Zeichen von Corona. Wahlhelferin Julia Seiferth desinfiziert hier eine Wahlkabine im Waldshuter Rathaus.

Schlangestehen für die Stimmabgabe. Wie hier an der Ratoldusschule in Radolfzell mussten die Wähler ein wenig Geduld mitbringen, weil die Coronaverordnungen nur die einzelne Stimmabgabe ermöglichten.
Bild: Jarausch, Gerald

Schlangestehen für die Stimmabgabe. Wie hier an der Ratoldusschule in Radolfzell mussten die Wähler ein wenig Geduld mitbringen, weil die Coronaverordnungen nur die einzelne Stimmabgabe ermöglichten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt vor dem Konrad-Adenauer-Haus zur Wahlparty der Union an. Nach 16 Jahren an der Spitze des Staates trat sie nicht mehr zur Wahl an. Bis ihre Nachfolge im Kanzleramt feststeht, könnten aber noch etliche Wochen ins Land gehen.
Bild: Michael Kappeler

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt vor dem Konrad-Adenauer-Haus zur Wahlparty der Union an. Nach 16 Jahren an der Spitze des Staates trat sie nicht mehr zur Wahl an. Bis ihre Nachfolge im Kanzleramt feststeht, könnten aber noch etliche Wochen ins Land gehen.

Ein Sieger der Wahl steht bereits fest: Noch nie haben so viele Bürger per Post abgestimmt. Bei den Briefwählern im Südwesten gibt es Rekordzahlen. Wohl auch durch die Corona-Bedingungen haben sich viele für diesen Weg der Stimmabgabe entschieden – übrigens auch Kanzlerin Angela Merkel.
Bild: Rolf Vennenbernd

Ein Sieger der Wahl steht bereits fest: Noch nie haben so viele Bürger per Post abgestimmt. Bei den Briefwählern im Südwesten gibt es Rekordzahlen. Wohl auch durch die Corona-Bedingungen haben sich viele für diesen Weg der Stimmabgabe entschieden – übrigens auch Kanzlerin Angela Merkel.