Guten Tag aus Ihrer

Politikredaktion

.
Das sind aktuell die wichtigsten Themen.
Was sonst noch wichtig ist
Politik Die wichtigsten Daten zum EU-Austritt Großbritanniens
Großbritannien ringt seit Jahren um den richtigen Weg aus der Europäischen Union. Kurz vor Ablauf der Brexit-Frist am 31. Oktober haben Brüssel und London einen wichtigen Durchbruch erzielt - auch wenn ein Erfolg des neuen Abkommens ungewiss bleibt.
Dunkle Wolken zeigen die Stimmung ganz gut.
Brüssel Neues Brexit-Abkommen droht im britischen Parlament zu scheitern
In letzter Minute haben sich London und Brüssel zusammengerauft und auf ein Abkommen zum Brexit geeinigt. EU-Kommissionschef Juncker und der britische Premier Johnson geben sich erleichtert. Doch dann haut eine kleine Partei im britischen Unterhaus die Bremse rein.
Boris Johnson (l.) und Jean-Claude Juncker
Politik Was tun mit Kindern von IS-Müttern? Das sagt der Experte
Jan Kizilhan, 54 ist Professor und Psychologe an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Zuletzt beriet er Baden-Württemberg bei der Aufnahme von Jesidinnen. Wir haben mit ihm über den Fall der Konstanzer IS-Rückkehrerin Sarah O. gesprochen.
16.10.2019, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Sarah O. wird von Justizbeamten in den Gerichtssaal geführt.
Überlingen/Oranienburg Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen hat Nachspiel: Holocaust-Leugner vom Bodensee muss Strafe zahlen
Das Amtsgericht Oranienburg verurteilt Ludwig K. wegen Volksverhetzung und Störung der Totenruhe im ehemaligen Konzentrationslager Sachenhausen. Der Mann war Teil einer Besuchergruppe der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel im vergangenen Jahr und hatte sich unangemessen verhalten. Die Führung musste abgebrochen werden.
Eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel in Überlingen soll im vergangenen Jahr mehrfach eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen bei Berlin gestört haben.
Konstanz Das sind die Ergebnisse der Shell-Studie 2019
Das sind die Ergebnisse der Shell-Jugendstudie 2019, für die 12- bis 25-Jährige in Deutschland befragt wurden. Sie sorgen sich um die Umwelt, zeigen ein traditionelles Rollenverständnis und empfinden erstaunliche Ambivalenz beim Umgang mit Internet und Smartphone
Eine Frau hält die 18. Shell Jugendstudie 2019 in der Hand. Bild: Felix Zahn/photothek.net via www.imago-images.de
Limburg Polizei geht bei Unfallfahrt von Limburg nicht von Terror-Motiv aus
Gut eine Woche nach dem wohl absichtlich verursachten Unfall mit einem Lastwagen in Limburg geht die Polizei nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Das sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Westhessens am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presseagentur.
Ein Lastwagen war vergangene Woche im hessischen Limburg auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren. Den Ermittlern zufolge besteht keine Verbindung des Unfallfahrers zur Islamisten-Szene.