Ramona Schlegel aus Walshut

Ramona Schlegel aus Waldshut, 44, Einzelhandelskauffrau.
Ramona Schlegel aus Waldshut, 44, Einzelhandelskauffrau. | Bild: Duygu-D'Souza, Susann

„Meinem neunjährigen Sohn Elias helfe ich täglich bei den Hausaufgaben. Ich unterstütze ihn vor allem in den Fächern Mathe und Deutsch. In der Regel sitzen wir eine bis 1,5 Stunden dafür zusammen. Meine 12-jährige Tochter braucht dagegen kaum noch Unterstützung. Seit der dritten Klasse erledigt sie ihre Hausaufgaben so gut wie immer allein.“

Jens Keinath aus Friedrichshafen

Jens Keinath, 49 Jahre, Friedrichshafen, drei Kinder im Alter von 8,12 und 14 Jahren.
Jens Keinath, 49 Jahre, Friedrichshafen, drei Kinder im Alter von 8,12 und 14 Jahren. | Bild: Corinna Raupach

„Bei den Hausaufgaben unterstützen wir die Kinder so gut wie gar nicht. Wenn sie mal eine Frage haben, besprechen wir das natürlich, aber das kommt selten vor. Wir achten wohl darauf, dass die Hausaufgaben überhaupt gemacht werden, aber die Kinder erledigen sie selbständig.“

Theresia Keul von der Reichenau

Theresia Keul, 36, Reichenau, ihr Sohn Tom, 7, besucht die 2. Klasse.
Theresia Keul, 36, Reichenau, ihr Sohn Tom, 7, besucht die 2. Klasse. | Bild: privat

„Mein Sohn weiß, dass Hausaufgaben wichtig sind, auch wenn ihm dadurch Zeit zum Spielen fehlt. Er erledigt seine Hausaufgaben zu Hause – die Betreuung und Kontrolle ist eine zeitliche Herausforderung für berufstätige Eltern.“

Ute Scholz aus St. Georgen

Ute Scholz, 45, St. Georgen, ihre Töchter Hanna, 17, und Lea, 13, besuchen beide das Gymnasium.
Ute Scholz, 45, St. Georgen, ihre Töchter Hanna, 17, und Lea, 13, besuchen beide das Gymnasium. | Bild: Andreas Block

„Gerne hätte ich meine Kinder, besonders in der Unterstufe, mehr bei den Hausaufgaben unterstützt. Vor allem, weil ich den Eindruck hatte, dass gerade die Methodik, wie man an Aufgaben herangeht, erst noch erarbeitet werden muss und das nicht unbedingt ausreichend im Unterricht vermittelt werden kann. Allerdings wurden sie schon sehr früh angehalten, auch von den Klassenlehrern, ihre Hausaufgaben alleine zu bearbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.