Wer bei Flutkatastrophen in verantwortlicher Funktion den richtigen Ton trifft, wird Kanzler. Helmut Schmidt legte 1962 als Hamburger Innensenator den Grundstein für seine bundespolitische Karriere. 2002 entschied Gerhard Schröder in Gummistiefeln als Amtsinhaber das Rennen für sich.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident und CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet verliert erst in einem Fernsehinterview die Nerven, wiehert dann zum unpassendesten Zeitpunkt vergnügt in die Kamera. Zuvor fiel bereits seine größte Kontrahentin, Annalena Baerbock, durch Anfängerfehler auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Ja, die Latte liegt hoch fürs wichtigste Amt im Staat. Dessen Aufgabenbereich unterscheidet sich aber auch geringfügig von dem eines Säckelmeisters am Stockacher Narrengericht. Voraussichtlich wird bald einer der beiden Kandidaten gegenüber gewieften Taktikern wie Putin und Erdogan Deutschlands Interessen vertreten. Mal sehen, ob es dann immer noch was zu lachen gibt.