Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Das war – trotz des Sieges – eine kleine Lehrstunde für den FC RW Weilheim. Die Gastgeber führten kurz nach der Pause im Derby bereits mit 4:0 – und mussten dann doch noch um den Sieg bangen. „Wir hatten drei Spieler, denen Gelb-Rot drohte. Da mussten wir reagieren“, begründete RW-Trainer Michael Seifert die wachsende Unordnung nach den Auswechslungen: „Da fehlte einfach die ordnende Hand.“

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Scheibengruber, Matthias

Unterm Strich aber verdiente sich der FC RW Weilheim den ersten Sieg gegen den Nachbarn seit August 2010. Einer der damaligen Torschützen, Alexander Rindt, war auch dieses Mal wieder dabei, blieb aber ohne eigenen Treffer: „Ich konnte mich nicht mehr an dieses Tor von damals erinnern“, musste der Routinier auf Nachfrage des SÜDKURIER schmunzeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Scheibengruber, Matthias

Schon vor der Pause dominierte der Gastgeber das Spiel, allerdings ohne zu glänzen. Die frühe Führung (7.) durch Fabian Zumkeller beruhigte die Rot-Weißen vor rund 350 Zuschauern nicht unbedingt. Allerdings war die Offensive des gut mitspielenden FC Tiengen 08 zu harmlos, um mehr als nur die eine Chance (22.) für Daniel Guznenko zu kreieren. Noch vor dem Seitenwechsel trafen Luca Grabe (39.) und Felix Walde (45.+1), der zuvor zwei Mal das leere Tor verfehlt hatte zum 3:0 für die Hausherren.

Video: Scheibengruber, Matthias

Spätestens nach dem Foul von Celilhan Karacan an Axel Wilms und dem von Michael Emmerich zum 4:0 (47.) verwandelten Strafstoß schien die Partie gelaufen. Nun aber zog FCT-Trainer Matthias Hertweck in Luka Bartolovic ein „Ass“ aus dem Ärmel, das selbst die Gäste verblüffte: „Luka war bisher noch nie dabei. Er hat ein Riesenspiel gemacht“, lobte Hertweck seinen Spieler aus der „Zweiten“.

Video: Scheibengruber, Matthias

Mit zwei Treffern zum 2:4 und dem unmittelbar danach durch Ismail Cetin erzielten 3:4, brachten die Gäste den FC RW Weilheim gewaltig ins Schleudern. „Wir mussten aufmachen – und liefen prompt in einen Konter“, war Hertweck mit dem Ergebnis und der Niederlage natürlich nicht zufrieden, wohl aber mit der Moral seines Teams, das sich geschlossen – aber erfolglos – gegen die drohende Niederlage stemmte.

Video: Scheibengruber, Matthias

Erstmals seit langer Zeit saß übrigens beim FC Tiengen 08 ein „alter Bekannter“ auf der Ersatzbank. Bruno Di Palma ist aus Italien an den Hochrhein zurück gekommen, war sporadisch im Training: „Er ist noch nicht fit, so dass ein Einsatz zu riskant gewesen wäre“, betont Hertweck, dass der 27-Jährige durchaus eine Alternative sein kann, wenn „er regelmäßig mit im Training dabei ist, sofern es seine Arbeit zulässt.“

Video: Scheibengruber, Matthias

FC RW Weilheim – FC Tiengen 08 5:3 (3:0). – Tore: 1:0 (7.) Zumkeller; 2:0 (39.) Grabe; 3:0 (45.+3) Walde; 4:0 (47./FE) Emmerich; 4:1 (53.) und 4:2 (67.) beide Bartolovic; 4:3 (68.) Cetin; 5:3 (80.) Schmidt. – SR: Stefan Mera-Linz (Schopfheim). – Z.: 350.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier