Herbert Kirner sitzt an seinem Wohnzimmertisch und rechnet. Die schwarz umrandete Brille auf der Nase, ein Blatt Papier vor ihm, das sich immer weiter mit Zahlen füllt. „Unterm Strich bleibt nicht viel übrig“, sagt er schließlich, legt