Nach längerer Suche ist es der Gemeinde Schönwald gelungen, eine Allgemeinärztin zu finden, die die verwaiste Praxis in der Hauptstraße 8 weiterführt. Die Allgemeinmedizinerin Susanne Discher hat ihre Praxis am Dienstag eröffnet.

Nach Freiburg und Berlin jetzt Schwarzwald

Sie wagt damit den Sprung in die Selbstständigkeit, nachdem sie in den vergangenen Jahren in Praxen in Freiburg und Berlin angestellt war. Aber jetzt, nachdem ihre beiden Kinder groß seien, wolle sie „auf ihre alten Tage“ hin eine eigene Praxis leiten. Und im Schwarzwald würden ja dringend Ärzte gesucht, begründet sie ihre Entscheidung für die Region.

Zunächst war Furtwangen im Visier

Wobei Bürgermeister Christian Wörpel in der Sache auch engagiert war. So hatte die Ärztin zuerst Furtwangen im Visier und für dort Arzthelferinnen gesucht. Aufgrund der Anzeige habe sich dann Wörpel bei ihr gemeldet – mit dem Hinweis, dass in Schönwald eine Praxis leer stehe, erklärt Discher die Hintergründe.

Wörpel macht Werbung für Schönwald

Nachdem sich die Pläne für Furtwangen anders entwickelten, habe sie im Januar ein Treffen mit Wörpel in Schönwald gehabt. Die Praxis in der Hauptstraße habe ihr spontan zugesagt. Und so sei ihr Entschluss gefallen, hier tätig zu werden.

Neue Praxisräume im "Falken" denkbar

Wörpel habe auch in Aussicht gestellt, dass im nächsten Jahr eventuell neue Praxisräume im ehemaligen Hotel "Falken", ebenfalls in der Hauptstraße, geschaffen werden könnten. Wie Wörpel anmerkt, seien das aber Entscheidungen, die im Vorfeld mit dem Eigentümer der Immobilie geklärt werden müssten.

Eigene Apotheke wünschenswert

Zu begrüßen sei auch, wenn sich wieder eine Apotheke in Schönwald ansiedele, nachdem Apotheke und Arztpraxis zur gleichen Zeit vor zwei Jahren in Schönwald ihre Türen geschlossen hätten. Seither gebe es eine Rezeptsammelstelle, die sich am Eingang zum Hallenbad befinde und durch eine Schonacher Apotheke betreut werde. Die Apotheke besorge die Medikamente und stelle sie bei Bedarf auch zu. Dieser Dienst sei zwar gut, so Wörpel, aber eine Apotheke vor Ort sei natürlich noch besser.

"Natürlich ein riesiges Thema"

Wörpel freut sich sehr, die Erfolgsmeldung zu verkünden, dass mit Susanne Discher wieder eine Allgemeinmedizinerin vor Ort sei. „Das war natürlich ein riesiges Thema, das uns seit einigen Jahren verfolgt hat“, so der Bürgermeister im Gespräch mit unserer Zeitung.

Schwierige Nachfolgersuche

In der Vergangenheit habe es zwar bereits einige Anfragen gegeben, die Interessenten seien dann jedoch immer wieder abgesprungen. Er sei deshalb auch sehr dankbar darüber, dass sich Discher „im tiefen Schwarzwald“ und damit im ländlichen Raum selbstständig mache. Wörpel: „Das ist keine Selbstverständlichkeit, und wir haben Glück, so jemanden zu finden.“ Schließlich sei die Suche nach Ärzten und Praxisnachfolgern in der gesamten Region ein Problem – was auch mit der Altersstruktur der Mediziner zu tun habe.

Praxis Stephan Dold mit Nebenbetriebsstelle vertreten

Bereits ansässig ist in Schönwald die Praxis von Stephan Dold, der aber auch noch eine Niederlassung in Bräunlingen hat. Nach Kenntnisstand von Wörpel führt Dold seine Praxis in Schönwald als Nebenbetriebsstelle, habe also nur begrenzte Sprechzeiten hier.

Früher sogar drei Ärzte im Ort

Außerdem habe es in Schönwald bis vor einigen Jahren noch drei Ärzte gegeben. Insofern sei zu begrüßen, dass es nun wieder zumindest zwei Mediziner vor Ort gebe.

Das könnte Sie auch interessieren