Für Wirbel und Aufsehen hatten Mitte September unzählige Matten und Halteverbotsschilder in den Ortschaften im Landkreis Sigmaringen gesorgt, insbesondere im Raum Meßkirch. Zwischen dem 13. und 15. September fuhr ein Schwertransporter nachts durch