Die Erste, der ich auf meinem Rundgang durch die Niederburg begegne, ist Gela Homburger, Inhaberin der Zimmerbühne in der Sankt-Johann-Gasse, wo man Theater, Musik und Lesungen erleben kann. Ich treffe sie beim Plakatekleben für eine Autorenlesung