Seit der alte Skatepark in Warmbach wegen Sicherheitsmängeln abgebaut wurde, schauen die Rollsportler der Stadt in die Röhre – und sehnsuchtsvoll in die Ferne. Zum Beispiel nach Schopfheim, wo es im Lus seit 2018 eine ganz neue Anlage gibt. Nach diesem Vorbild könnte sich die IG Skatepark auch den versprochenen Neubau im Tutti Kiesi vorstellen, wie Uwe Wenk im Hauptausschuss berichtete. Er brachte für die SPD den Antrag ein, dass der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung über den Stand des Projekts informiert werden solle.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fraktion habe sich Anfang des Monats in einer Videokonferenz mit der IG ausgetauscht. Wenk habe den Eindruck, dass sich deren Mitglieder sehr engagiert und ambitioniert mit dem Thema befasst hätten. Der Skatepark in Schopfheim entspreche den Vorstellungen der erfahrenen Rheinfelder Skater, so Wenk weiter. Die Stadt im Wiesental hatte 2018 die neue Anlage eingeweiht, die rund 320.000 Euro gekostet habe. OB Klaus Eberhardt sicherte zu, den Gemeinderat auf den neuesten Informationsstand zu bringen. „Ob Sie dann Schopfheim wollen oder Schopfheim light, müssen Sie im Gemeinderat entscheiden.“

Versäumt, für Ersatz zu sorgen

Die Skateanlage beim Freibad war Ende des Jahres 2021 abgebaut worden – aus Sicherheitsgründen. Dies sei ohne Vorwarnung geschehen und sei für die Nutzer völlig überraschend gekommen, erinnerte Wenk in dem Antrag. „Wir haben versäumt, rechtzeitig für einen Ersatz zu sorgen.“ Diesen Ersatz hätten sich gerade die Jugendlichen in der Stadt schon lange vorher gewünscht. Denn die Rampen waren so in die Jahre gekommen, dass Verletzungsgefahr drohte und die Stadt letztlich die Reißleine ziehen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Als neuer Standort wird die Freizeitanlage Tutti Kiesi mit Jugendhaus und Kulturpark favorisiert, Geld für die Anlage ist aber nicht im laufenden Haushalt eingestellt. Erst 2023 hält OB Eberhardt die Umsetzung für realistisch, wie er Ende 2021 betonte. So lange müssen die Rheinfelder Skater ausweichen – zum Beispiel nach Schopfheim.