Die Pläne für die Neugestaltung des Rathausplatzes im Rahmen der „Ortskernsanierung Herten II“ kommen voran. In der jüngsten Sitzung hat der Ortschaftsrat einstimmig der Beschlussvorlage zugestimmt, dass auch der Bau- und Umweltausschuss beschließen möge, dass die Genehmigungsplanung für den Rathausplatz in Auftrag gegeben werden kann.

Die Pläne

Die bisherige Entwurfsplanung stellten Patrick Pauli, stellvertretender Abteilungsleiter der Stadtplanungs- und Umweltabteilung, sowie Landschaftsarchitekt Roland Senger in der Sitzung des Ortschaftsrats vor. Beide betonten das „grüne Herz“ des neuen Rathausplatzes, das mit einem begehbaren Brunnen mit wasserspeienden Intervallfontänen, umringt von einer Pergola, zum Verweilen einladen soll. An der Haupt- und Rabenfelsstraße sowie gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus sind 23 öffentliche Autostellplätze sowie Stellplätze für die Feuerwehr vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kritik äußerten einige Ortschaftsräte, denen der geplante Standort der Glascontainer in der Nähe zur Feuerwehreinfahrt aufstieß. Auch Feuerwehrkommandant Urs-Willi Mangold sprach sich für einen anderen Standort dafür aus. Er forderte, dass die Feuerwehreinfahrt durch eine Schranke abgesichert wird und mehr Stellplätze für die Feuerwehr ausgewiesen werden. Beschlossene Sache ist der neue Standort für die Bushaltestellen in der Bahnhofstraße, so Pauli. Hier gehe es lediglich noch um Optimierungen, nachdem Anwohner zum Teil während der Testphase Beschwerden geäußert hätten.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.