Lange Arbeitstage, viele Impfwillige, glückliche Patienten und Impfungen im Zehn-Minuten-Takt: Hausärzte können seit dieser Woche in ihren Praxen oder auf Hausbesuch gegen das Coronavirus impfen. Der SÜDKURIER war dabei und berichtet mit Bildern und Videos vom Start der Impfaktion und den Erfahrungen der Ärzte und Patienten.

Kreis Konstanz

Tochter Monika Weiß und Hausarzt Cornelius Neidhart erledigen die Papierarbeit, im Hintergrund wartet Irmgard Sutter geduldig auf die Impfung.
Tochter Monika Weiß und Hausarzt Cornelius Neidhart erledigen die Papierarbeit, im Hintergrund wartet Irmgard Sutter geduldig auf die Impfung. | Bild: Schuler, Andreas

Seit Dienstag impft Cornelius Neidhart in seiner Praxis in Allmansdorf gegen das Coronavirus. Doch auch in der Pause und nach Schließung seiner Praxis eilt er von Hausbesuch zu Hausbesuch, um Patienten zu impfen. Ines Ahlhelm und ihr Team in Litzelstetten mussten sich vor dem Impfbeginn mit der komplizierten Vorbereitung des Impfstoffs vertraut zunächst vertraut machen. So lief der Impfstart in den Hausarztpraxen im Kreis Konstanz.

Ärztin Martina Pyttel (links) klärte vor der Impfung jeden Patienten noch einmal kurz persönlich auf und klärte wichtige Fragen ab. Danach konnte Krankenschwester Cordula Romahn (Mitte) dann die Patienten, hier Konrad Wegmann, impfen.
Ärztin Martina Pyttel (links) klärte vor der Impfung jeden Patienten noch einmal kurz persönlich auf und klärte wichtige Fragen ab. Danach konnte Krankenschwester Cordula Romahn (Mitte) dann die Patienten, hier Konrad Wegmann, impfen. | Bild: Doris Eichkorn

Auch die Hausärzte in Stockach und Mühlingen haben zum Teil bereits mit dem Impfen gegen das Coronavirus begonnen. In manchen Praxen und Gemeinden geht es allerdings erst später los. Zunächst werden die Wartelisten abgearbeitet und viele der nicht mobilen Impfberechtigten werden bei Hausbesuchen geimpft. Wie der Impfstart bei den Hausärzten im Raum Stockach lief lesen Sie hier.

Hausarzt Stephan Scholtes impft seinen Patienten Stephen Broadhead in Konstanz mit dem Biontech-Impfstoff. Broadhead, 80 Jahre, ist froh, dass er beim Hausarzt so schnell einen Termin bekam.
Hausarzt Stephan Scholtes impft seinen Patienten Stephen Broadhead in Konstanz mit dem Biontech-Impfstoff. Broadhead, 80 Jahre, ist froh, dass er beim Hausarzt so schnell einen Termin bekam. | Bild: Wagner, Claudia

Bei den „Hausärzten im Paradies“ in Konstanz wird ganztägig gegen Covid-19 geimpft. Das Telefon ist ausgeschaltet, es würde nur ablenken. Stephan Scholtes und Christian Zeleny haben die Gemeinschaftspraxis für einen Tag geschlossen, um ihre 72 Impfdosen für diese Woche so schnell wie möglich zu verimpfen – 36 pro Hausarzt. Das größte Problem sei die Priorisierung, sagen sie. So impfen die Hausärzte in Konstanz gegen Covid-19.

Bodenseekreis

Corona-Impfung in der Hausarztpraxis Schwandt, Schwarz und Sattler in Kluftern.
Corona-Impfung in der Hausarztpraxis Schwandt, Schwarz und Sattler in Kluftern. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Die Familienpraxis Kluftern hat diese Woche deutlich mehr Impfdosen erhalten als erhofft. Die Ärzte Florian Sattler, Marcus Schwandt und Susanne Schwarz haben daher einen Nachmittag lang die über 75-jährigen Patienten geimpft. „Wir haben den Vorteil, dass wir unsere Patienten kennen“, sagt Sattler. Die Ärzte waren positiv überrascht, wie reibungslos alles funktioniert, auch wenn der Aufwand noch relativ hoch sei. Hier geht es zum Artikel.

Linzgau

Apotheker Markus Meder (links) unterstützte das Ärzteteam, zu dem Thomas Herborn (rechts) gehört, am ersten Corona-Impftag bei der Zubereitung des Biontec-Impfstoffs in Meßkirch.
Apotheker Markus Meder (links) unterstützte das Ärzteteam, zu dem Thomas Herborn (rechts) gehört, am ersten Corona-Impftag bei der Zubereitung des Biontec-Impfstoffs in Meßkirch. | Bild: Michelberger, Isabell

Im Gesundheitszentrum in Meßkirch starteten am Mittwoch die Ärzte Jürgen Baldischwiler, Gabriele Jüppner-Luig, Martina Pyttel und Thomas Herborn mit den ersten Impfungen gegen Corona. Die Seniorinnen und Senioren freuten sich über die Impfmöglichkeit vor Ort. Zunächst wurden 19 Impfdosen für Meßkirch und Mühlingen geliefert, die für 114 Impfungen reichen. So lief der Impfstart im Gesundheitszentrum Meßkirch.

Schwarzwald

Impfstart bei den Hausärzten, auch bei Johannes Probst aus St. Georgen.
Impfstart bei den Hausärzten, auch bei Johannes Probst aus St. Georgen. | Bild: Matthias Jundt

In der Gemeinschaftspraxis von Johannes Probst in St. Georgen, die er zusammen mit vier weiteren Ärzten betreibt, fiel der Startschuss für die Impfungen am Donnerstag. Hier läuft die Terminvergabe wesentlich unkomplizierter als für das Schwenninger Kreisimpfzentrum, berichten Patienten. Insgesamt können in der Gemeinschaftspraxis Probst in dieser Woche 54 Impfungen verabreicht werden. Der SÜDKURIER war am Donnerstag vor Ort und hat mit Ärzten und Patienten gesprochen.

Endlich Impfen beim Hausarzt: Seit Donnerstag wird in der Hausarztpraxis von Johannes Probst und vier weiteren Ärzten gegen Corona geimpft.
Endlich Impfen beim Hausarzt: Seit Donnerstag wird in der Hausarztpraxis von Johannes Probst und vier weiteren Ärzten in St. Georgen gegen Corona geimpft. | Bild: Matthias Jundt