Guten Tag aus Ihrer

Wissenschaftredaktion

.
Das sind aktuell die wichtigsten Themen.
Gesundheit Singener Infektiologe warnt vor immer mehr Resistenzen gegen Antibiotika: „Eine Bedrohung der Weltgesundheit“
Nicht nur das Corona-Virus bedroht Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Langfristig gefährlicher könnten die zunehmenden Resistenzen von Keimen und Erregern gegen Antibiotika werden. Der Singener Infektiologe Michael Schmid erklärt, wie Kliniken vorgehen, um der Gefahr zu begegnen.
Tabletten, Kapseln und Pillen: Bei der Verschreibung von Antibiotika gegen Erkältungen sind Ärzte aus gutem Grund zurückhaltender als früher.
Was sonst noch wichtig ist
Geld Lohnt sich ein Bausparvertrag noch? Wie man damit weiter gut für den Hausbau vorsorgen kann und was man beachten muss
Das Finanzierungsmodell des Bausparvertrags ist etwas in Verruf geraten. Dennoch bietet diese Anlageform durchaus noch ihre Vorteile, und die weiterhin hohe Zahl von Abschlüssen belegt das. Welche Faktoren man einberechnen sollte, wenn man über diese Anlageform nachdenkt.
Wer einen passenden Bausparvertrag sucht, sollte nicht nur auf einen guten Zinssatz achten.
Corona Hautausschlag nach der Impfung mit Biontech oder Moderna? Ein Experte erklärt, was es damit auf sich hat
Es kommt zwar nur recht selten vor, aber nach rund jeder tausendsten Impfung mit Biontech oder Moderne können Hautausschläge auftreten. Das ist nicht dramatisch, aber man fragt sich, woher das kommt. Der Wiesbadener Mediziner Ludger Klimek erklärt die Ursachen und sagt, was man tun kann.
Eine Krankenschwester impft mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson.
Frag mal nach! Weshalb gibt es so viele Sprachen auf der Welt?
Kinder fragen – Wissenschaftler antworten: Heute will Anike (8) aus Überlingen wissen, warum es auf der Welt so viele Sprachen gibt. Prof. Dr. Bettina Braun von der Universität Konstanz hat eine Antwort.
Frag mal nach! Was ist das für ein Stein, was sind das für Einschlüsse?
Kinder fragen – Wissenschaftler antworten: Heute will Ole (7) aus Radolfzell wissen, was das für ein Stein und was das für Einschlüsse sind. Prof. Dr. Henning Lesemann von der HTWG Konstanz hat eine Antwort.
Gesundheit Mit Atemtraining gegen Bluthochdruck: So kann man mit geringem Aufwand etwas für seinen Körper tun
US-Forscher haben es jetzt herausgefunden: Schon fünf Minuten pro Tag reichen aus, um einen erhöhten Blutdruck in den Griff zu bekommen. Voraussetzung ist ein Atem-Gerät, das die beim Atmen beteiligte Muskulatur stärkt.
Ein Arzt misst an einem Patienten den Blutdruck. Ist er zu hoch, sollte er gesenkt werden. Das kann mit Medikamenten erreicht werden, aber wer das skeptisch sieht, kann es mit Atem-Training versuchen.
Geschichte Vorbild für den Winterbergtunnel? Ein ehemaliger Offizier erzählt davon, wie er mit Kameraden einen Weltkriegsstollen wieder geöffnet hat – und was ihn darin erwartet hat
Im Osten Frankreichs versucht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, etwa 200 Gefallene, die vorwiegend aus Südbaden kamen, aus dem Winterbergtunnel zu bergen. Welche Herausforderung das bedeutet, wissen ehemalige Soldaten, die so einen Job schon einmal gemacht haben: 1969 an der Somme, wo im Ersten Weltkrieg eine grausame Schlacht tobte. Wir haben mit einem früheren Offizier gesprochen.
Sommer 1969: Der Eingang zum Stollen bei Maurepas ist freigelegt. Jetzt schaffen die Bundeswehr-Pioniere altes Holz, Schutt und Erde aus dem Gangsystem.
Corona Mehr Rechte für Geimpfte: Aber sind Geimpfte doch noch ansteckend für andere?
Geimpfte sollen in Baden-Württemberg mehr Freiheiten bekommen. Die neuen Regelungen gelten ab dem 15. September. Aber geht von Geimpften wirklich keine Ansteckungsgefahr aus? Was Virologen dazu sagen.
Fast 249 000 Corona-Schutzimpfungen sind bislang im Bodenseekreis verabreicht worden. Wo stehen wir bei den Auffrischungsimpfungen?
Gesundheit Abnehmen, während man auf dem Sofa sitzt: Experte Ingo Froböse erklärt, wie es geht – und warum dafür trotzdem Sport nötig ist
Der Sportwissenschaftler Ingo Froböse erklärt, wie der Körper wieder lernt, im Ruhezustand mehr Energie zu verbrauchen als bisher, welche Rolle die Ernährung dabei spielt und was man alles falsch machen kann
Ingo Froböse ist Leiter des Zentrums für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln.
Frag mal nach! Wie kommt das Wasser in den Wasserfall?
Kinder fragen – Wissenschaftler antworten: Heute will Jannis (10) aus Überlingen wissen, wie das Wasser in den Wasserfall und vom Berg dort hin kommt? Wenn kein Schnee mehr da ist, es auch nicht regnet und trotzdem fließt das Wasser den Wasserfall herunter? Prof. Dr. Jian-Hua Meng von der HTWG Konstanz antwortet ihm
Tiere Dieses Jahr bleibt die Schnakenplage am Bodensee und im Schwarzwald wohl aus – doch in Zukunft droht eine ganz andere Mückengefahr
Eine Mückenplage dürfte sich am Bodensee und wohl auch im Schwarzwald in diesem Jahr nicht mehr einstellen. Einen längeren Atem als die gemeine Bodenseeschnake haben hingegen tierische Einwanderer wie die Asiatische Tigermücke. Diese Art ist in Deutschland längst heimisch, erklärt Doreen Werner, die den Mückenatlas herausgibt. Das bereitet nicht nur ihr große Sorgen.
Eine Tigermücke in Großaufnahme. Die Tiere sind in den vergangenen Jahren heimisch geworden, besonders in Südbaden rund um Weil am Rhein, Freiburg und Heidelberg.
Frag mal nach! Wie entsteht ein neues Virus wie das Coronavirus?
Kinder fragen – Wissenschaftler antworten: Heute will Paul (11) aus Bad Säckingen wissen, wie ein neues Coronavirus entsteht? Prof. Dr. Marcus Groettrup von der Universität Konstanz erklärt es ihm
Baden-Württemberg Es knallt und blitzt in diesem Sommer: Warum sind die Unwetter im Südwesten so heftig?
Meteorologe Uwe Schickedanz im Interview zur gegenwärtigen Wetterlage: Zwar nehme die Heftigkeit gefühlt zu, eine Zunahme sogenannter Superzellen lasse sich aber statistisch noch nicht belegen. Dennoch haben Sommergewitter schon das Potenzial ganzer Kraftwerke, die mit der Energie über Wochen hinaus unzählige Haushalte versorgen könnten.
Aufgenommen am 28. Juni auf dem Espach-Viadukt mit der Luisenhöhe im Hintergrund.
Gesundheit Leben zwischen höchster Leistungsbereitschaft und schwerer Erschöpfung: Burn On statt Burn Out – ein neuartiges Leiden, das oft unerkannt bleibt
Dauernd gestresst zu sein, gehört längst für viele dazu. Auch Freizeit und Urlaub werden generalstabsmäßig durchgeplant. Wir kennen den Burn Out, den plötzlichen Zusammenbruch von einem Moment zum anderen. Doch längst gibt es eine neuartige Störung, die die beiden Experten Bert te Wildt und Timo Schiele „Burn On“ nennen – die chronische Erschöpfungsdepression. Betroffene funktionieren weiterhin und merken trotz hohen Leidensdrucks zunächst gar nicht, dass sie seelisch krank sind.
Brennen – immer nahe am Zusammenbruch: Die seelischen und körperlichen Folgen des Burn On bleiben häufig unerkannt.
Schweiz Weltpremiere im Appenzeller Land: Am Säntis richtet sich bald eine Laser-Kanone in den Himmel - sie soll Gewitterwolken anstrahlen und Blitze ableiten
Durch Blitzschläge entstehen in Deutschland jährlich hohe Schäden. Forscher fragen: Kann man Gewitterwolken anbohren und Blitze kontrolliert zur Erde lenken? Mit einer Pilotanlage auf dem Säntis soll das geklärt werden. Mit im Boot ist der weltbekannte schwäbischer Hersteller Trumpf. Eines ist jetzt schon klar: Unser Stromerzeugungsproblem werden wir mit der eingefangenen Energie wohl eher nicht lösen.
Neben den Fernmeldeanlagen des Senders Säntis stehen die Container mit den Teilen für die Laser-Kanone, die Gewitterwolken melken soll, damit ein Blitz kontrolliert abgeht.
Reparatur Besser dem Experten überlassen: Am E-Bike sollte man bei einem Defekt nicht selbst herumschrauben
Im Grund gilt für Pedelecs und E-Bikes dasselbe wie für Autos und Motorräder: Technische Aufrüstung ist nur in engen Grenzen erlaubt – auch wenn hier kein Tüv genauer hinschaut. Wenn aber nicht zugelassene Teile verbaut werden, schauen E-Biker unter Umständen bei einem Unfall in die Röhre, weil Versicherer die Leistung verweigern.
Immer mehr Radfahrer mögen es elektrisch. Doch Reparaturen sollte man nicht selbst vornehmen.
Frag mal nach! Können Fische ertrinken?
Kinder fragen – Wissenschaftler antworten: Heute will Ellie (7) aus Singen-Bohlingen wissen, ob Fische ertrinken können. Phuong-Anh Vu von der Universität Konstanz antwortet