Fußball-Bezirksliga: – Andreas Braunagel schüttelte nur noch den Kopf: „Wir treten hier beim Tabellenletzten mit einer Einstellung an, die ich nicht nachvollziehen kann“, kritisierte der Trainer des FC Wallbach nach dem 0:1 beim TuS Efringen-Kirchen einen ordentlichen Teil seiner Mannschaft und wählte harte: „So spielt ein Absteiger.“

Fußball-Bezirksliga

Die Gastgeber atmeten nach dem ersten Sieg erstmal durch: „Wir haben uns auf die Grundtugenden besinnen müssen – und das hat über weite Strecken geklappt. In unserer Lage war kämpfen und beißen angesagt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Das Tor des Tages wurde bereits zu Wochenbeginn vorbereitet. Die Routiniers im Team übten sich im Schulterschluss – auch um Trainer Dennis Weiß den Rücken zu stärken. Entsprechend fiel das Tor des Tages. Fabio Hallasch krempelte die Ärmel hoch, lancierte aus der eigenen Defensive heraus einen Angriff und schloss diesen nach einen sauber getimten Steckpass von Jochen Bürgin zum 1:0-Sieg ab.

Der FC Wallbach besann sich erst zur Schlussphase seiner Stärken. „Wir haben zur Pause gewechselt und umgestellt“, so Braunagel: „Es wurde besser, aber nicht gut.“ Nach einem Freistoß hatte Tolga Polat zum vermeintlichen Ausgleich getroffen. Schiedsrichter Hafes Geerspacher sah den Wallbacher aber im Abseits.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €