Am Ende mussten die Trainer mit dem Punkt wohl oder übel zufrieden sein. Die Gastgeber, weil sie im Derby endlich eine ansprechende Leistung und die erwünschte Reaktion nach dem 1:6-Debakel beim SV Jestetten an den Tag gelegt hatten. Die Gäste, weil