Mattias de Leeuw, Zirkusnacht (Bilderbuch): Zauberhaft, poetisch, dynamisch und ohne ein Wort – so erzählt der mehrfach ausgezeichnete belgische Illustrator Mattias de Leeuw in seinem großformatigen Bilderbuch „Zirkusnacht“ ein märchenhaftes Abenteuer. Es beginnt mit einem schwarzen Hund, der durch das offene Fenster eines Kinderzimmers klettert und dort bis weit nach Mitternacht mit dessen Bewohnerin spielt. Dann ist der Hund weg, das Mädchen schläft ein, wacht wieder auf und wird auf der Hand eines riesigen Clowns mit Siebenmeilenstiefeln zum Zirkuszelt getragen: Dort sieht man sie mal auf leuchtend farbigen, doppelseitigen Bildern, mal auf kleinen Panels in der rot-goldenen Manege zusammen mit all den Artisten im Trapez oder bei komplizierten Jonglage-Nummern. Alles nur ein Traum?

Aus Matthias de Leeuw: Zirkusnacht.
Aus Matthias de Leeuw: Zirkusnacht. | Bild: Gerstenberg Verlag

Mattias de Leeuw: Zirkusnacht. Gerstenberg Verlag,
Hildesheim, 2018. 48 Seiten, 13,95 Euro. Ab 4 Jahren.
 

Giovanna Zoboli/Mariachiara di Giorgio, Krokodrillo (Bilderbuch): Aus seinem schönsten Traum wird auch der Held des fantastischen Bilderbuches „Krokodrillo“ mit einem gnadenlosen „Driiiiiiiing“ gerissen – hinein in einen ganz normalen Tag: Pipi machen, Zähne putzen, frühstücken, dann trabt die Panzerechse mit Krawatte, Hut und Mantel los. Auf zartbunten Wimmelbildern mit viel mediterranem Flair und in ganz unterschiedlichen Perspektiven begleiten die zwei italienischen Illustratorinnen ihn auf seinem Weg durch die Stadt bis zur Arbeit. Was Krokodrillo arbeitet? Soll hier nicht verraten werden… Ein mit viel Witz und ohne Text erzählter Tag in einer urbanen Welt, die voller spannender Geschichten steckt.

Giovanna Zoboli /Mariachiara di Giorgio: Krokodrillo. Bohem Verlag, Münster, 2018. 32 Seiten, 16,95 Euro. Ab 3 Jahren.

Frank Viva, Ist es noch weit? (Comic): Viel zu spannend findet es dagegen die Maus auf einem Schiff irgendwo in der endlosen Antarktis: Himmel, Wasser, Eis und Schnee, so weit das Auge reicht. „Ist es noch weit?“, so der Titel des ebenso lustigen wie philosophischen Comics vom preisgekrönten Illustrator Frank Viva. Schließlich geht es auf dieser Expedition mit Stürmen, Pinguinen und unterirdischen Vulkanen eigentlich um das Unterwegssein, nicht ums Ankommen. Dafür hat Maus allerdings kein Verständnis, so sehr ihr Freund sie auch abzulenken und zu begeistern versucht. Stattdessen kommt hartnäckig immer wieder dieses „Ist es noch weit?“. Ein Reise-Bilderbuch mit Wiedererkennungswert für Groß und Klein, im plakativen Retrostil und mit viel grafischer Finesse in Szene gesetzt.

Um blinkende Turnschuhe dreht sich alles in Waechters Comic "Toni. Und alles nur wegen Renato Flash".
Um blinkende Turnschuhe dreht sich alles in Waechters Comic "Toni. Und alles nur wegen Renato Flash". | Bild: Beltz & Gelberg

Frank Viva: Ist es noch weit? Aus dem Kanadischen von Kati Hertzsch. Diogenes Verlag, Zürich 2018. 32 Seiten, 16 Euro. Ab 3 Jahren.

Philip Waechter, Toni und alles nur wegen Renato Flash (Comic): Um einen teuren Herzenswunsch und einem pfiffigen Jungen, der so schnell nicht aufgibt, dreht sich Philip Waechters Comic „Toni“. Schuld ist die Werbung: Mit Siegerstrahlen stürmt Fußballidol Renato Flash da über eine Plakatwand, an seinen Füßen gleichnamige Fußballschuhe mit Blinkfunktion. Wow, cool – die muss Toni haben! – Absolut überflüssig, findet Mama und auch Opa lässt sich nicht erweichen. Waechter begleitet seinen Helden mit Humor und pointierten Zeichnungen bei seiner Odyssee des Geldverdienens: So verteilt Toni mithilfe seiner Fußballkumpels 1000 Flyer – und wirft am Ende eine Runde Pommes für alle. Auf dem Weihnachtsmarkt schmettert er stundenlang „Meine Oma fährt im Hühnerstall“, er führt Hund Hänschen aus und macht Flohmarkt. Am Ende hat er magere 14,82 Euro zusammen – zum Glück gibt’s dann doch noch ein Weihnachtswunder. – Eine quicklebendige Erzählerstimme, ausdrucksstarke Charaktere, viele Details und stimmungsvolle Farbigkeit – bester Schmökerstoff für Kicker, Leseanfänger und Buchstabenmuffel!

Herrlich albern ist dieses Buch für Kinder ab 9 Jahren.
Herrlich albern ist dieses Buch für Kinder ab 9 Jahren. | Bild: Tyrolia Verlag

Philip Waechter: Toni und alles nur wegen Renato Flash, Beltz & Gelberg, 2018. 67 Seiten, 14.95 Euro. Ab 6 Jahren.

Michael Roher, Frosch und die abenteuerliche Jagd nach Matzke Messer (Roman): Überbordend albern und herrlich durchgeknallt ist der Roman „Frosch und die abenteuerliche Jagd nach Matzke Messer“ des österreichischen Illustrators und Autors Michael Roher. Seine Heldin hat es faustdick hinter den Ohren: Lupinie Anneliese Meltzer alias Frosch ist nämlich leidenschaftliche und überzeugte Abenteurerin. Umso enttäuschender, dass ihre Eltern mit ihr nur Urlaub in Hinterschweinsbach bei Bauer Rudi machen. Aber Frosch wäre nicht Frosch, würde ihr sechster Sinn für Geheimnisse und Gefahren sie nicht sofort zur Geschichte von Kinderfresser Matzke Messer führen. Der soll sich im Wald hinter dem Hof herumtreiben, also packt sie noch in derselben Nacht den Rucksack. Mit von der Partie sind bald drei sprechende Senfgurken, Hexe Walpurga, ein in Klopapier bandagierter Pharao-Geist und der alternde Sagenheld Sigi. Zusammen landen sie bei einer Odyssee der immer neuen Rettungsmissionen erst beim Zirkus, dann auf dem Mond und schließlich in Graf Gurgels Gruselschloss. Da geht es längst nicht mehr nur um Matzke Messer, auch wenn der grade den Junior von Bauer Rudi entführt hat… Hinreißend-schräge Gestalten, aberwitzige Überraschungen und Zickzackwendungen, überbordender Sprachwitz, viele Gedichte und kongeniale, filigrane Zeichnungen – Roher präsentiert hier eine absolut verrückte Märchenparodie, die sogar Heldin Frosch über den Kopf wächst.

Michael Roher: Frosch und die abenteuerliche Jagd nach Matzke Messer, Tyrolia Verlag, Innsbruck 2018. 192 Seiten, 14,95 Euro. Ab 9 Jahren.