Man hat sich an die guten Nachrichten fast schon gewöhnt: Ob Export, Konsum oder Investitionen – die Geschäfte in Deutschland laufen hervorragend. Um satte 2,2 Prozent ist die deutsche Wirtschaft 2017 gewachsen. Und alles sieht ganz danach aus, dass es auch in diesem Jahr wieder kräftige Zuwächse geben wird.

Ein Selbstläufer ist das aber nicht. Damit es weiter so gut vorangeht, muss einiges getan werden. Und zwar auch von der neuen Bundesregierung – sofern es denn mal eine gibt. So ist die Herausforderung Digitalisierung nur mit einer entsprechenden Infrastruktur zu meistern, etwa schnellem Internet in allen Regionen. Daran hapert es aber. Und dem Fachkräftemangel kann – neben einem Zuwanderungsgesetz – nur mit größeren Bildungsanstrengungen begegnet werden. Das alles kostet Geld. Doch dank der brummenden Wirtschaft sprudeln auch die Steuereinnahmen. Ein idealer Zeitpunkt also, um die Weichen für weiter gute Nachrichten aus der Wirtschaft zu stellen.