Während im Ahrtal die Menschen gegen die Folgen der Flut ankämpften, gönnte sich die damalige Familien- und Umweltministerin Anne Spiegel einen vierwöchigen Urlaub mit der Familie, wie sich nun herausstellt. Dafür hat sich Spiegel entschuldigt