Wer in diesen Tagen über die große Politik in unserem Land nachdenkt, dem kann schnell Martin Luther in den Sinn kommen. Nicht weil auch die Kirche dringenden Reformbedarf hätte, das auch, aber nicht jetzt. Sondern weil Luther der etwas derbe Satz