In Deutschland leben, in der Schweiz arbeiten. Für mehr als 60.000 Menschen bedeutet das: Berufsalltag. Sie sind Grenzgänger. Manchmal, weil es in Deutschland keine passende Stelle gibt. Häufig, weil man in der Schweiz deutlich besser verdient