Wenn Peter Ziegler nach der Mittagspause durch die Maschinenhalle seines Unternehmens geht, fühlt er sich wie in einer fremden Welt. Jahrelang liefen die Anlagen bis in die Nacht hinein unter Volllast und spuckten Fahrwerksteile für Airbus-Jets oder