Die Bilderstürmer sind wieder unterwegs. Nachdem die MeToo-Bewegung dafür sorgte, dass Gedichte von Hauswänden und Schauspieler aus bereits abgedrehten Filmen verschwinden, müssen jetzt Denker, Künstler und Kunstwerke mit potenziell rassistischen