Die Gastronomie im Südwesten ist seit dem 18. Mai wieder geöffnet. Nach acht Wochen ohne den Besuch beim Lieblingsitaliener oder im kleinen Café um die Ecke wollten wir wissen, wie Sie als Gast den ersten Restaurantbesuch erlebt haben oder als Wirt den Neustart feiern. Eine Auswahl der Einsendungen, die wir zu unserem Aufruf „SKverbindet: Wir haben wieder Appetit auf Gäste“ bekommen haben, sehen Sie hier:
Die Terrasse des Restaurants Rindenmühle in Villingen-Schwenningen ist gemütlich hergerichtet und wartet jetzt wieder auf Besucher, wie uns Benjamin Braunöhler schreibt.
Bild: Benjamin Braunöhler

Die Terrasse des Restaurants Rindenmühle in Villingen-Schwenningen ist gemütlich hergerichtet und wartet jetzt wieder auf Besucher, wie uns Benjamin Braunöhler schreibt.

Anja Stöckle hat es sich gleich am Eröffnungstag im Fino in Radolfzell gutgehen lassen. „Es war so herrlich, ich habe mich gefühlt, als wäre Weihnachten und Ostern an einem Tag. Ein unbeschreibliches Gefühl, eine große Freude – auch beim Personal“, schreibt sie zu ihrem Genießer-Bild.
Bild: Anja Stöckle

Anja Stöckle hat es sich gleich am Eröffnungstag im Fino in Radolfzell gutgehen lassen. „Es war so herrlich, ich habe mich gefühlt, als wäre Weihnachten und Ostern an einem Tag. Ein unbeschreibliches Gefühl, eine große Freude – auch beim Personal“, schreibt sie zu ihrem Genießer-Bild.

„Zurück auf Meßkirchs zweitschönster Terrasse“, kommentiert Andrea Braun-Henle ihren Schnappschuss. Sie feierte den Gastro-Neustart im Froben am Schloss.
Bild: Andrea Braun-Henle 

„Zurück auf Meßkirchs zweitschönster Terrasse“, kommentiert Andrea Braun-Henle ihren Schnappschuss. Sie feierte den Gastro-Neustart im Froben am Schloss.

„Wir haben uns riesig gefreut, gestern Abend nicht kochen zu müssen“, schreiben Anke und Wolfgang Motl zu ihrem Bild vom Außenbereich der Antiquitäten Weinstube in Volkertshausen.
Bild: Anke und Wolfgang Motl

„Wir haben uns riesig gefreut, gestern Abend nicht kochen zu müssen“, schreiben Anke und Wolfgang Motl zu ihrem Bild vom Außenbereich der Antiquitäten Weinstube in Volkertshausen.

Die beiden genossen in der Weinstube Chi Chi mit Käse überbacken und eine leckere Hegau-Seele.
Bild: Anke und Wolfgang Motl

Die beiden genossen in der Weinstube Chi Chi mit Käse überbacken und eine leckere Hegau-Seele.

Auf der Terrasse des Chez Léon hat Christian Binder ein bisschen Zeit verbacht – bei Kaffee und SÜDKURIER.
Bild: Christian Binder

Auf der Terrasse des Chez Léon hat Christian Binder ein bisschen Zeit verbacht – bei Kaffee und SÜDKURIER.

„Chef Sami ist wie immer bester Laune“, schreibt Christian Binder zu seinem zweiten Chez-Léon-Schnappschuss.
Bild: Christian Binder

„Chef Sami ist wie immer bester Laune“, schreibt Christian Binder zu seinem zweiten Chez-Léon-Schnappschuss.

Für ein Stück leckeren Fisch sind Günter und Doris Junker extra aus Gottmadingen auf die Reichenau gefahren. Das hat sich offenbar gelohnt, wie die beiden berichten: „Es war ein Supergenuss nach den tristen Wochen.“
Bild: Günter und Doris Junker

Für ein Stück leckeren Fisch sind Günter und Doris Junker extra aus Gottmadingen auf die Reichenau gefahren. Das hat sich offenbar gelohnt, wie die beiden berichten: „Es war ein Supergenuss nach den tristen Wochen.“

Sonne, See und ein kühles Getränk – was braucht man mehr? Brigitta Sonntag hat ihren Genießer-Schnappschuss auf der historischen Fähre in Konstanz aufgenommen, nachdem sie den 90. Geburtstag ihres Vaters gefeiert hatte.
Bild: Brigitta Sonntag

Sonne, See und ein kühles Getränk – was braucht man mehr? Brigitta Sonntag hat ihren Genießer-Schnappschuss auf der historischen Fähre in Konstanz aufgenommen, nachdem sie den 90. Geburtstag ihres Vaters gefeiert hatte.

Hartmut Benitz hat das Frühlingswetter für eine Radtour mit seiner Frau genutzt. Es ging von Pfullendorf über Heiligenberg, Illmensee und Pfrungener Ried zurück nach Pfullendorf. Einen Zwischenstopp mit einer kleinen Abkühlung gab es in der „Alten Mühle“ in Waldbeuren.
Bild: Hartmut Benitz

Hartmut Benitz hat das Frühlingswetter für eine Radtour mit seiner Frau genutzt. Es ging von Pfullendorf über Heiligenberg, Illmensee und Pfrungener Ried zurück nach Pfullendorf. Einen Zwischenstopp mit einer kleinen Abkühlung gab es in der „Alten Mühle“ in Waldbeuren.

Das wäre im Café wohl nicht passiert: Marianne Hägele hat uns ein Bild von ihrer kleinen Torten-Panne in der heimischen Küche geschickt. Genossen hat sie das süße Backwerk trotzdem.
Bild: Marianne Hägele

Das wäre im Café wohl nicht passiert: Marianne Hägele hat uns ein Bild von ihrer kleinen Torten-Panne in der heimischen Küche geschickt. Genossen hat sie das süße Backwerk trotzdem.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.