Wochenlang elektrisierte Peter Lenk die spröden Stuttgarter mit seiner Satire auf den geplanten Tiefbahnhof Stuttgart 21. Das neun Tonnen schwere Kunstwerk – ebenso gewichtig wie zerbrechlich – wurde in einer kalten Oktobernacht 2020